Bezirksorganisation Bruck/Leitha

  • Facebook icon

10 Jahre SPÖ Frauenakademie NÖ

Beginn der zehnten Frauenakademie mit 20 engagierten Teilnehmerinnen aus ganz Niederösterreich

Drei Politikerinnen aus dem Bezirk Bruck/L. bekommen die Möglichkeit bei der SPÖ Frauenakademie NÖ ihr Können zu schärfen. Manuela Schmidt-Kluge, Kassierin in der SPÖ Rauchenwarth, Anna Ertler, Vorstandsmitglied der Ortspartei Götzendorf, und geschäftsführende Gemeinderätin Verena Slavik ebenfalls aus Götzendorf, nehmen im November am ersten Ausbildungsmodul teil.  „Ich denke es wird Zeit, dass viel mehr Frauen lernen auch in der ersten Reihe zu stehen, egal ob es im Beruf, in der Politik oder im Sport ist“, begründet Manuela Schmidt-Kluge ihre Entscheidung zur Teilnahme. Anna Ertler und Verena Slavik wünschen sich für ihre Arbeit in der Gemeinde neue Ideen und mehr Beachtung für die Anliegen der Frauen. „Wir möchten mehr Frauen für die Politik begeistern“, sagt Slavik über gemeinsame Aktionen mit den SPÖ Frauen in Bruck. „Es gibt noch immer viel zu wenig Frauen an der Parteispitze, in unserem Bezirk sind es nur 4, also 12 Prozent“, fügt Ertler hinzu.

Der erste Termin der SPÖ Frauenakademie NÖ fand in Ybbs/Donau statt und behandelte das  Thema Medienarbeit.

Die Frauenakademie wird von der SPÖ Landesfrauengeschäftsführerin Annemarie Mitterlehner und der SPÖ Landesfrauenvorsitzenden Elvira Schmidt, organisiert. Denn für beide ist klar, dass Frauen ein wichtiger Teil des politischen Geschehens sind. In insgesamt acht Modulen erweitern die Teilnehmerinnen ihre fachlichen Qualifikationen und vernetzen sich niederösterreichweit. „Von den bisherigen 165 Absolventinnen sind die meisten Frauen auf Gemeinde-, Landes- oder Bundesebene politisch aktiv“, freuen sich Mitterlehner und Schmidt!