Bezirksorganisation Bruck/Leitha

  • Facebook icon

Geld auch für private Initiativen u. Gnadenhöfe

 Der Tierschutzsprecher der SPÖ NÖ, LAbg. Rainer Windholz, MSc, ergreift Wort für die vielen niederösterreichischen kleinen privaten Initiativen und Vereine, Gnadenhöfe etc., welche bei den aktuell ausgeschütteten Förderungen des Landes NÖ nicht berücksichtigt werden:

„Die Menschen leisten in diesen kleinen meist familiär geführten Organisationen Übermenschliches und widmen ihre ganze Leidenschaft dem Schutz der Tiere. Gerade sie wissen in dieser aktuell schwierigen Zeit nicht, wie sie ausreichend Tierfutter und sonstige Utensilien für den täglichen Bedarf der Tiere anschaffen sollen. Wir fordern die zuständigen Stellen im Land daher auf, in einer zweiten Förderungswelle auch die, bis jetzt noch nicht bedachten Tierschutzorganisationen in Niederösterreich zu berücksichtigen!“