Bezirksorganisation Bruck/Leitha

  • Facebook icon

Neues Bündnis: SPÖ Bruck und SPÖ Schwechat!

 

Zum Bezirksvorsitzenden der SPÖ Bezirk Bruck/Leitha in der neuen Struktur wird LAbg. Rainer Windholz vorgeschlagen

 

Die Zusammenführung der beiden SPÖ-Bezirke – nach der Auflösung des Bezirks Wien-Umgebung durch das Land NÖ und die darauffolgende Neuordnung - war bereits von langer Hand geplant und für die Zeit nach den Wahlen vorgesehen. Am 5. April ist es nun soweit – als Trauzeuge wird auch SPÖ-Landesparteivorsitzender Landesrat Franz Schnabl daran teilnehmen: „Man hat sich die Zeit genommen diesen Tag akribisch vorzubereiten und es freut mich sehr, dass die beiden SPÖ-Bezirke geeint mit einem gemeinsamen Wahlvorschlag in diesen Tag gehen werden und die SPÖ einmal mehr zeigt: Uns geht es darum Ideen für ein noch besseres Niederösterreich zu diskutieren und den Landsleuten näher zu bringen!“

 

Das künftige Bezirksgebiet umfasst 33 Gemeinden – 15 SPÖ-BürgermeisterInnen - und knapp 100.000 EinwohnerInnen. Der zur Wahl vorgeschlagene LAbg. Rainer Windholz, im Landtag Sprecher für Sport, Freizeit, Tourismus und Tierschutz, bedankt sich für die Nominierung: „Es ist eine große Ehre für den neuen größeren Bezirk Bruck/Leitha als SPÖ-Bezirksvorsitzender kandidieren zu dürfen. Und es freut mich, dass wir künftig mit zwei starken Stimmen im Landtag vertreten sind.“

 

Eine gut funktionierende Struktur kann LAbg. Gerhard Razborcan in das neue Bündnis mit einbringen: „Es freut mich besonders den ehemaligen SPÖ-Bezirk Schwechat mit 13 Gemeinden – davon neun SPÖ-geführt und von diesen wiederum vier geleitet von Bürgermeisterinnen – perfekt aufgestellt einbringen zu können.“ Razborcan, der auch künftig als Sprecher für Verkehr und Wohnbau im NÖ Landtag fungieren wird bringt knapp 100.000 EinwohnerInnen in den gewachsenen Bezirk Bruck/Leitha ein und betont weiter: „Rainer Windholz ist der einstimmige Vorschlag beider Bezirksparteivorstände für den Bezirksvorsitz. Selbstverständlich werden wir auch weiterhin in der SPÖ-Servicestelle in der Sendnergasse für die FunktionärInnen, Mitglieder und alle SchwechaterInnen erreichbar sein."

 

„Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit mit den 256 SPÖ-GemeinderätInnen im Bezirk Bruck/Leitha. Es ist mir auch ein ehrliches Anliegen meine Hand allen Parteien zu reichen, um für die Region das Bestmögliche zu erreichen. Es ist eine große Verantwortung und ich werde mich redlich bemühen dieser gerecht zu werden“, so Windholz abschließend.