Bezirksorganisation Bruck/Leitha

  • Facebook icon

Unser Mann für Brüssel: Dr. Günther Sidl

Dr. Günther Sidl, NÖ-Spitzenkandidat für die Wahl zum europäischen Parlament

Nummer 3 auf der österreichweiten SPÖ-Liste

Dr. Günther Sidl stand uns bei der Bezirksvorstandssitzung am 13. März 2019, in Hainburg/D., Rede und Antwort in allen Fragen die EU betreffend!

Er steht für Zusammenhalt statt Spaltung, es geht ihm um Menschen statt Konzerne. Eine Stimme für die SPÖ heißt: für Großkonzerne soll es endlich strenge Regeln geben. Dr. Sidl setzt sich dafür ein, die Neutralität zu erhalten, daher keine Beteiligung an einer EU-Armee. Google und Facebook müssen endlich Steuern zahlen, wie jeder Würstelstand auch! Wichtig ist unserem Spitzenkandidaten auch, dass der Sozialstaat geschützt wird anstatt, die Reichen noch reicher zu machen. Er ist für Zusammenhalt statt Hetze und Öxit! Es geht um unsere Zukunft!

 

Zur Person Dr. Günher Sidl:- 43 Jahre, aus Petzenkirchen im Bezirk Melk

- Studierter Politikwissenschafter

- Zwei Jahre lang Büroleiter der SPÖ-Delegationsleiterin, Mag.a Karin Scheele im EU-Parlament

- Leitete Lehrgänge "Centrope, EU, Internationales" der Wiener Bildung/Vortragstätigkeit zu Strukturen und Gesetzwerdungsprozesse in der EU

- Landtagsabgeordneter seit 2013 und stellvertretender SPÖ Klubobmann

- SPÖ Bezirksvorsitzender Melk

 

Warum kandidiert Dr. Günther Sidl?

"Auf europäischer Ebene haben zerstörerische Kräfte, Demagogen und Rechtspopulisten gerade Hochsaison. Dem gegenüber braucht es eine starke Sozialdemokratie - dazu einen Beitrag leisten, sehe ich in diesen Zeiten auch als persönlichen Auftrag."

 

Wenn er eine Sache an der EU- verändern könnte, was wäre das?

"Es braucht alle Anstrengungen und jede Initiative für ein starkes soziales Europa. Wenn ausschließlich Wirtschafts- und Handeslinteressen im Vordergrund stehen, werden sich immer weniger Menschen als Teil eines geeinten Europas sehen."

 

Was nimmt Dr. Günther Sidl aus Niederösterreich nach Europa mit?

"Den Top-Qualitätsstandard unserer Lebensmittel und den hohen BIO-Anteil. Das Engagement vieler Menschen in den Gemeinden und Städten aktiv etwas gegen Plastikmüll zu tun. In unseren Regionen ist auch sehr klar: Wasser ist das Eigentum der Bürgerinnen und Bürger in den Kommunen und damit öffentliches Gut.

Daher: Eure Vorzugsstimme für unseren Kandidaten aus Niederösterreich am 26. Mai 2019 bei der EU-Wahl! DANKE!!!!!