Bezirksorganisation Bruck/Leitha

  • Facebook icon

Zum internationalem Frauentag

SPÖ Bezirksfrauen Bruck/Leitha: „Was Johanna sagt“

Auf den Straßen für ein gutes Leben für alle

Mit starken Zitaten von starken Frauen - unter dem Titel „Was Johanna sagt“ (Anmerkung Johanna Dohnal) - waren die SPÖ-Bezirksfrauen rund um den Internationalen Frauentag erneut auf den Straßen in Rauchenwarth, Schwechat und Himberg unterwegs. "Der Druck in der Arbeit steigt, der Stress wird immer mehr. Familie und Job ist immer noch nicht locker flockig machbar.“, so Abgeordnete zum Nationalrat Katharina Kucharowits, SPÖ-Bezirksfrauenvorsitzende Bruck/Leitha. Es brauche deshalb dringend den Mindestlohn von 1.700 Euro, flächendeckende ganztägige Kinderbetreuungsplätze, sowie ganztägige Schulen und kürzere Vollzeitarbeit bei vollem Lohnausgleich.

„Soweit sind wir immer noch nicht und genau deshalb werden wir weiterhin lästig und laut sein. Bis wirklich alle Frauen selbstbestimmt und gut leben können.“, so Kucharowits abschließend.