Bezirksorganisation Bruck/Leitha

  • Facebook icon

Zusammenlegung der Krankenkassen

Künftige Landesstelle der Österreichischen Gebietskrankenkasse (ÖGK) bedeutet massive Verschlechterung für Versicherte

 

„Die Landesstelle der künftigen ÖGK ist der Zentralstelle in Wien weisungsgebunden, verliert ihre Rechtspersönlichkeit und ihre Personal-, Budget- und Vertragshoheit. Sie hat de facto nichts zu entscheiden. ManagerInnen in Wien werden zukünftig sagen, ob wir im nördlichsten Waldviertel Ärzte benötigen oder nicht, und zu welchen Bedingungen. Auf einen Ärztebedarf in Gemeinden und Regionen kann somit nicht mehr reagiert werden. Das alles sind Folgen einer Auflösung einer eigenständigen NÖ Gebietskrankenkasse. Von nahe beim Menschen in den Regionen werden wir in Zukunft weit entfernt sein. Diese Entwicklung ist höchst problematisch und wird uns noch vor gehörige Probleme stellen, sollte die Kassenfusion in dieser Form tatsächlich eintreten. Die SPÖ NÖ wird in dieser Causa nicht müde werden für die Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher zu kämpfen.“